More 
than a
Website.

Case Study: THE MOBILITY HOUSE

Rebranding & Tech Switch auf Headless CMS für
Technologiemarktführer im Bereich eMobilität.    

Wer & Wie 
& Was

Die smarten Ladelösungen und innovativen Energiespeicherkonzepte von THE MOBILITY HOUSE stehen im Fokus der neuen zielgruppendifferenzierten Website. Mit ihrem dynamischem Design positioniert sie das Unternehmen als Vorreiter in der digitalen Transformation der Mobilitätsbranche. Auf Basis von Headless Technologie ist die Website mit integriertem Shop so innovativ und wegweisend wie The Mobility House selbst. 

Unser gemeinsamer Weg vom Rebranding bis zum Tech Switch war spannend und vielseitig:   

Komplexe Themen. Klare Darstellung.

Eine klare Darstellung erklärungsbedürftiger Produkte und eine zielorientierte Contentstrategie machen komplexe Themen einfach & übersichtlich.

ZUM ARTIKEL Arrow icon

Verschiedene Zielgruppen individuell ansprechen.

Nur wer seine Zielgruppe kennt, kann sie richtig ansprechen. Erfahre mehr zur Differenzierung von Content, Usability & Design für verschiedene Zielgruppen. 

ZUM ARTIKEL Arrow icon

Headless CMS: Multiple Devices. Flexible Designs.

Erfahre mehr über die Einführung eines Headless CMS und die Vorteile von Headless Technologie. Denn diese reichen weit über Flexibilität in punkto Device hinaus.

ZUM ARTIKEL Arrow icon

Flexibler Content. Einfache Pflege.

Erfahre wie Conent Management Systeme Redakteuren das Leben leichter machen.

ZUM ABSATZ Arrow icon

Komplexe Produkte. Smart verkaufen.

Erfahre mehr über die Shopintegration und warum auch hier eine zielgruppenspezifische Clusterung Sinn macht.

ZUM ARTIKEL Arrow icon

Vom Proof of Concept zum Global Rollout

In diesem Absatz bekommst Du einen kleinen Einblick in unsere Arbeitsweise und erfährst, wie Du uns am Besten kennenlernen kannst.

Zum Absatz Arrow icon

Technologie-Marktführer
sichtbar machen.

Rebranding & Redesign





 

 

 

 

 

 

 

 

Corporate
Idendity 

Das Redesign reflektiert das ständige Streben des Unternehmens nach Innovation und Exzellenz in der digitalen Welt der Mobilität. Die neue Corporate Idendity - kurz CI - schafft dabei den Spagat zwischen Dynamik & Vertrauen. Mit der Weiterentwicklung des bestehenden Logos und der Defintion der Einsatzmöglichkeiten entsteht ein einheitliches Markenbild über die verschiedenen Touchpoints hinweg. In diesem Sinne kann das Markenbild mit seinen Pfeilen auch für Anwendungen wie die Charge Pilot App oder neue Produkte wie eyond eingesetzt werden. Brand Assets wie Icons oder Animationen aber auch Präsentationen runden das Markenbild ab. 

Warum ist CI so wichtig?

Corporate Identity ist das Gesicht und die Persönlichkeit eines Unternehmens. Eine gute Corporate Idendity schafft einen konsistenten und einheitlichen Eindruck bei Kunden, Mitarbeitern und anderen Stakeholdern. 

Wiedererkennung

Die konsistente Corporate Identity hilft THE MOBILITY HOUSE, die Marke des Unternehmens eindeutig zu identifizieren und sich von Wettbewerbern abzuheben. Durch wiedererkennbare visuelle Elemente wie Logo, Farben und Schriftarten können Kunden die Marke leichter erkennen und sich daran erinnern. So sind die Pfeile beispielsweise Wiedererkennungselemente für die verschiedenen Marken von THE MOBILITY HOUSE. Sie können auf verschiedene Arten eingesetzt werden und bilden so produktübergreifend eine solide Marken-Basis.  


Vertrauensbildung

Die starke Corporate Identity mit der Farbe Blau vermittelt Professionalität, Glaubwürdigkeit und Vertrauen. Gleichzeitig symbolisiert der Pfeil Dynamik, die Kunden darin bestätigt, fortschrittlich zu handeln. Ein gelungener Spagat und ein starkes Fundament auf dessen Basis sich Kunden in ihren Entscheidungen sicherer fühlen und eher bereit sind, Geschäfte mit THE MOBILITY HOUSE zu tätigen.


Einheitliches Markenerlebnis

Die klare Corporate Identity sorgt für ein einheitliches Markenerlebnis über alle Touchpoints hinweg, sei es auf der Website, in der Werbung oder in den sozialen Medien. Das konsistentes Erscheinungsbild stärkt die Markenbindung und sorgt für eine nahtlose Interaktion mit der Marke.


Differenzierung von Wettbewerbern

Es ist wichtig, sich von der Konkurrenz abzuheben. Die neue Corporate Identity hilft dabei, die Einzigartigkeit und den Wert von THE MOBILITY HOUSE hervorzuheben und eine differenzierte Positionierung im Markt zu erreichen. Sie ist das Bild einer nachhaltigen Technologiemarktführerschaft.


Motivation und Identifikation der Mitarbeiter

Eine starke Corporate Identity ist auch für die Mitarbeiterbindung entscheidend. Sie schafft ein Gefühl der Zugehörigkeit und Identifikation. Wenn Mitarbeiter stolz auf ihre Marke sind und sich mit ihr identifizieren, sind sie motivierter, sich für den Erfolg des Unternehmens einzusetzen.


Langfristige Markenloyalität

Die konsistente Corporate Identity trägt zudem dazu bei, langfristige Beziehungen zu Kunden aufzubauen und Markenloyalität zu fördern. Kunden, die eine positive Erfahrung mit einer Marke gemacht haben, sind eher bereit, ihr treu zu bleiben und sie weiterzuempfehlen.


Fazit

Insgesamt ist die Corporate Identity ein wesentlicher Bestandteil des Markenaufbaus und eine Basis für langfristige Erfolge. Durch die Schaffung eines einheitlichen Erscheinungsbilds kann THE MOBILITY HOUSE produktübergreifend Vertrauen aufbauen, Kundenbindung fördern und seine Position im Markt weiter stärken.


Komplexe Themen.
Klar darstellen.

Die klare & übersichtliche Darstellung komplexer Themen auf Websites ist von entscheidender Bedeutung, um Benutzern ein angenehmes und effektives Erlebnis zu bieten. Komplexe Themen wie bei THE MOBILITY HOUSE können schnell überwältigend wirken, wenn sie nicht klar strukturiert und präsentiert werden. Daher ist es wichtig, dass Websites eine klare Informationsarchitektur, intuitive Navigation und ansprechendes Design verwenden, um die Benutzerführung zu erleichtern. Nur so kann der User schlussendlich die gewünschten Handlungen ausführen.

Informationsarchitektur,
Diagramme & Icons


Erklärungsbedürftige Produkte anschaulich darstellen.






 

 

 

 

 

Visuelle Unterstützung.

Die visuelle Darstellung von komplexen Inhalten kann die Aufnahme von Informationen deutlich verbessern.  Insbesondere bei komplexen Produkten und Prozessen ist visuelle Unterstützung wertvoll. Mit dem Entwurf eigener Illustrationen und einer individuellen Iconbibliothek für THE MOBILITY HOUSE werden dem Nutzer die komplexen Konzepte und Produkte des Unternehmens auf einfache Art verständlich gemacht.

Verschiedene Zielgruppen.
Individuelle Ansprache.















 

 

 

 

Zielgruppen Differenzierung: Usability & Content Strategie

Um jede Zielgruppe optimal abzuholen, haben wir in einer ausfühlichen Analyse die Zielgruppen und den Content segmentiert. Auf dieser Basis entstand eine maßgeschneiderte Content-Strategie, die verschiedene Bedürfnisse, Vorlieben und Verhaltensweisen der einzelnen Kundensegmente berücksichtigt. Denn die Herausforderung komplexer Websites liegt i.d.R. darin, eine ausgewogene Balance zwischen einer klaren, übersichtlichen Navigationsstruktur und einer personalisierten Benutzererfahrung zu finden. 

1. Zielgruppenanalyse

Privatkund:innen, die eine intelligente Wallbox zum Laden ihres Autos suchen, haben andere Anforderungen an eine Website als Businesskund:innen, die eine ganze Autoflotte mit Energie betanken wollen oder Installateure, die Wallboxen verbauen. Eine gründliche Analyse der Zielgruppen - basierend auf demografischen Merkmalen, Verhaltensweisen, Interessen und anderen relevanten Kriterien - untersuchte die Bedürfnisse und das Nutzerverhalten der drei Zielgruppen von THE MOBILITY HOUSE. 

Denn nur wer seine Zielgruppe gut kennt, kann sie richtig ansprechen!


2. PERSONA ENTWICKLUNG

Mit Hilfe von Zielgruppeninterviews konnten wir detaillierte Personas für jedes Zielgruppensegment erstellen. Diese fiktiven Charaktere repräsentieren die typischen Kunden von THE MOBILITY HOUSE und helfen dabei, deren Bedürfnisse, Motivationen und Herausforderungen besser zu verstehen. 


3. Content-Strategie

Auf Basis der Zielgruppenanalysen und der definierten Personas entstand eine differenzierte Content-Strategie, die auf die individuellen Bedürfnisse und Interessen der einzelnen Zielgruppen zugeschnitten ist. So entstanden spezifischen Themen und Content-Formate, die für die einzelnen Personas relevant sind. Bestehender Content wurde durch die richtige "Sprache" und "Bildsprache" differenziert und dem richtigen Segment zugeordnet. Zielgruppenspezifische Produkte von THE MOBILITY HOUSE - wie die auf Businesskund:innen spezialisierte Eigenmarke ChargePilot oder eyond als Ladelösung für Privatkund:innen - konnten aufgrund der klaren Segmentierung eindeutig zugeordnet werden.

Jede Zielgruppe kann nun einem klar ersichtlichen und zielführenden "roter Faden" folgen.


4. Navigationsstruktur

Aufgrund der Kompexität des Themas lag ein besonderer Fokus auf der Navigationsstruktur der Website. Ziel war es, den verschiedenen Usern intuitive und benutzerfreundliche Erfahrung zu bietet, die die unterschiedlichen Navigationspräferenzen und das Suchverhalten berücksichtigen. So gibt es nun drei übersichtliche Navigationsebenen, die auf den entsptrechenden User zugeschnitten sind. Geschäftskund:innen kommen bspw. über >Branchen und >Unternehmensflotten zu Ladelösungen für elektrische Unternehmensflotten oder über >Autohandel zu Ladeinfrastruktur für Autohäuser. Private Interessenten oder Installationsbetriebe gehen auf der Website "ihre eigenen Wege", die zum auf sie zugeschnittenen Ziel führen. 


5. Personalisierte Inhalte

Mit personalisierten Inhalten und Empfehlungen werden die Bedürfnisse jeder Zielgruppe individuell bedient. Ein anschauliches Beispiel hierfür ist die Landingpage für die smarte Ladelösung eyond. Hier kann der User die Vorraussetzungen für die Nutzung von eyond prüfen, die Kompatibilität seines Fahrzeuges mit dem System checken, sich über den Stromtarif informieren und seine Ersparniss mit eyond berechnen. Mit dem Launch zielgruppendifferenzierter Websites und individualisierten Landingpages kann auch in der weiterführenden Interessentenansprache ein differenzierter Fokus gesetzt werden. So können beispielsweise Werbekampagnen individualisiert erstellt und zur passenden Landingpage geleitet werden. 


6. Barrierefreiheit

Stellen Sie sicher, dass Ihre Website barrierefrei ist und die Bedürfnisse aller Nutzer, einschließlich Personen mit Behinderungen, berücksichtigt. Dies umfasst die Verwendung zugänglicher Designs, klare Strukturen und alternative Texte für Medieninhalte.


7. Testen und Optimieren

Final haben wir themobilityhouse.com "auf Herz und Nieren" getestet bzw. von der jeweiligen Zielgruppe testen lassen. Mit dem Sammeln des Feedbacks der verschiedenen Nutzer und der Analysieren von Daten, wie Absprungraten, konnten wir Verbesserungspotenzial identifizieren. Denn nur kontinuierliches Testen und Optimieren stellt sicher, dass die Website effektiv für alle Zielgruppen funktioniert.


Desktop.
Tablet.
Mobile.

Die Entwicklung von Websites steht vor einer ständig wachsenden Herausforderung: die Vielfalt der Geräte, auf denen sie angezeigt werden.

Smartphones, Tablets, Laptops und Desktops - Websites müssen auf einer breiten Palette von Bildschirmgrößen und -auflösungen funktionieren und gut aussehen. Responsive Design, Touchscreen Funktionalität, Browser Kompatibilität ... vieles gilt es zu berücksichtigen. Eine enge Zusammenarbeit zwischen Designern, Entwicklern und Testern ist damit die Basis für smarte deviceübergreifende Websites. Doch genauso wichtig ist die Auswahl des richtigen CMS-Systems.

Multiple Devices.
Flexible Designs.

Einführung eines Headless CMS














 

 

 

 

zu strapi.io


Vorteile eines
Headless CMS

Grundsätzlich steht ein headless CMS für eine moderne und flexible Herangehensweise an die Website-Entwicklung und die Möglichkeit, den sich ständig ändernden Anforderungen des digitalen Marktes gerecht zu werden. Im Fall von THE MOBILITY HOUSE nutzen wir das headless CMS von strapi. Hier werden Inhalte über APIs bereitgestellt, um von verschiedenen Frontend-Anwendungen genutzt zu werden. Inhalte können so auf Desktop, Laptop, Tablet und dem Smartphone optimal dargestellt werden. Doch die Vorteile gegenüber einem klassischen CMS reichen weit über die Device-Optimierung hinaus:

1. FLEXIBILITÄT

Ein Headless CMS ermöglicht die Trennung von Inhalt und Darstellung. Dies ermöglicht u.a. die Entwicklung verschiedener Designs für Desktop & Mobile. So können ein und die selben Inhalte deviceoptimiert dargestellt werden. Hintergrund ist grundsätzlich die Tatsache, dass Inhalte unabhängig von der Website-Struktur erstellt und verwaltet werden. Weitergedacht ist also auch die Anwendung für Smartwatches oder die Darstellung in externen Systemen denkbar. 


2. BESSERE PERFORMANCE

Durch die Entkopplung von Backend und Frontend kann das Frontend leichter optimiert werden, was zu einer verbesserten Website-Performance führt.


3. SKALIERBARKEIT

Headless CMS ermöglicht eine einfache Skalierung, da der Fokus auf der Bereitstellung von Inhalten liegt, während die Handhabung des Traffics und der Benutzerinteraktionen auf das Frontend-System übertragen wird.


4. TECHNOLOGISCHE VIELFALT

Entwickler können die besten Technologien für jedes Teil ihres Projekts auswählen, da sie nicht an die vorgegebenen Technologien des CMS gebunden sind.


5. MULTICHANNEL STRATEGIE

Da der Inhalt nicht an eine bestimmte Darstellungsform gebunden ist, kann Content leicht auf verschiedenen Plattformen und Geräten wiederverwenden ... der Inhalt der Apps könnte beispielsweise aus Smartwatches genutzt werden.


6. ZUKUNFTSSICHERHEIT

Durch die Flexibilität und Unabhängigkeit des Headless CMS sind Websites besser auf zukünftige Technologieänderungen und -entwicklungen vorbereitet.


Warum ein CMS 
grundsätzlich Sinn macht.




 

 

 

 

 

Flexibler Content.
Einfache Pflege.

Warum Content Management Systeme Redakteuren das Leben leichter machen. Und warum strapi ein solides und zukunftfähiges state of the art CMS ist. 

Benutzerfreundlichkeit

CMS-Systeme sind in der Regel so konzipiert, dass sie auch von Benutzern ohne technische Vorkenntnisse leicht bedient werden können. Eine intuitive Benutzeroberfläche ermöglicht es Redakteuren von THE MOBILITY HOUSE, Inhalte schnell und einfach zu erstellen und zu bearbeiten, ohne dass umfangreiche Schulungen erforderlich sind.


Zeitersparnis

Mit einem CMS können Redakteure Inhalte direkt auf der Website bearbeiten, ohne auf technische Unterstützung angewiesen zu sein. Dies spart Zeit, da Änderungen sofort vorgenommen werden können, ohne dass lange Wartezeiten für die Aktualisierung durch IT-Mitarbeiter erforderlich sind.


Flexibilität und Anpassbarkeit

Im Fall von THE MOBILITY HOUSE haben wir das Headless CMS Strapi verwendet. Strapi ist flexibel und anpassbar, da es Open-Source ist und auf Node.js basiert. Redakteure können die Plattform problemlos an ihre spezifischen Anforderungen und Workflows anpassen, sei es für die Erstellung benutzerdefinierter Inhaltstypen, die Konfiguration von Berechtigungen oder die Integration von Drittanbieter-Tools.


Modulare Architektur

Strapi basiert auf einer modularen Architektur, die es Redakteuren ermöglicht, genau die Funktionen zu nutzen, die sie benötigen. Durch die Verwendung von Plugins können Redakteure zusätzliche Funktionen hinzufügen oder entfernen, um ihre Arbeitsabläufe weiter zu optimieren und zu verbessern.


Kollaborative Arbeitsumgebung

Strapi bietet eine kollaborative Arbeitsumgebung, in der mehrere Benutzer gleichzeitig an Inhalten arbeiten können. Dank der fein abgestimmten Zugriffssteuerung können Redakteure ihre Teammitglieder einfach verwalten und den Zugriff auf bestimmte Inhalte oder Funktionen steuern.


Versionskontrolle und Workflow-Management

CMS-Systeme bieten oft Funktionen zur Versionskontrolle und zum Workflow-Management, die es Redakteuren ermöglichen, Änderungen nachzuverfolgen, Genehmigungen einzuholen und den Fortschritt von Inhalten durch den Veröffentlichungsprozess zu überwachen.


Vorlagen und Wiederverwendung von Inhalten

Viele CMS-Systeme ermöglichen es Redakteuren, Vorlagen für verschiedene Arten von Inhalten zu erstellen, was die Konsistenz und Effizienz bei der Erstellung neuer Inhalte verbessert. Außerdem können Inhalte leicht wiederverwendet und auf verschiedenen Seiten oder Plattformen veröffentlicht werden. So haben wir für THM ein Design-System implementiert, dass bei der Erstellung von Inhalten automatisiert verwendet wird. Die Redakteure können sich so voll und ganz auf den Inhalt konzentrieren. Das Design "ist einfach da".


Integration von Multimedia-Inhalten

Strapi unterstützen die Integration von Multimedia-Inhalten wie Bilder, Videos und Audio, was es den Redakteuren ermöglicht, ansprechende und vielfältige Inhalte zu erstellen, um die Benutzererfahrung zu verbessern.


Suchmaschinenoptimierung | SEO

Integrierte Tools und Plugins zur Optimierung von Inhalten für Suchmaschinen erleichtern es den Redakteuren, SEO Best Practices zu implementieren und die Sichtbarkeit ihrer Inhalte in den Suchergebnissen zu verbessern.


Fazit

Insgesamt bietet Strapi eine umfassende Lösung für Redakteure, um effizient hochwertigen Content zu erstellen und zu verwalten. Mit seiner Flexibilität, Benutzerfreundlichkeit, Modularität, Headless-Architektur, kollaborativen Funktionen und Skalierbarkeit ist Strapi ein leistungsstarkes Werkzeug, das das Leben von Redakteuren erleichtert und ihnen dabei hilft, ihre Inhalte effektiv zu verwalten und zu präsentieren.


Shopintegration 
in ein CMS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Strapi meets Magento.

Die Integration des bestehenden Magento-Shops in das Strapi CMS war für THE MOBILITY HOUSE die optimale Lösung um Produkte anzubieten, gleichzeitig die richtige Auswahl zu unterstützen und die dazugehörigen energetischen Systeme zu erklären. Zur richtigen Auswahl der Produkte gehört auch hier die Zielgruppendifferenzierung. So gibt es neben dem Privatkund:innen-Shop einen separaten Shop für Partner.

Aus technischer Perspektive war die Integration der bestehenden Onlineshops in das strapi CMS mit Vorteilen verbunden. Es musste kein neues Shopsystem integriert werden. Trotzdem wurden Flexibilität und Anpassbarkeit erhöht, eine zentrale Datenverwaltung ermöglicht, die Performance verbessert, Skalierbarkeit und Erweiterbarkeit gefördert, Workflows optimiert und - last but not least Kosten & Zeit eingespart.  

Wie wir arbeiten.

Am Anfang eines jeden Projektes steht die Vertrauensfrage. Können die das? Passen die zu uns? Ergänzen wir uns zielführend?

Vor diesem Hintergrund starten wir gern mit einem Proof of Concept und einem MVP. Einem Minimum Viable Product. Es bringt alle strukturellen, gestalterischen und technischen Elemente in Einklang. Es ist ein kleines Teilprojekt mit sichtbarem Ergebnis. 

Ist der Proof of Concept erfolgreich, starten wir die Skalierung. Jetzt geht es richtig los. Von diesem Zeitpunkt an ist Dein digitales Wachstum in vollem Gange. 

Vom MVP
zum Global Rollout.

Proof of concept

Der Proof of Concept ist die Kennenlernphase. Hier entstand der erste Teilbereich der Website für eine spezifische Zielgruppe. In CI-Workshops entwickelten wir ein Mini-Branding und differenzierten die bestehende Zielgruppe in 3 Segmente: Businesskund:innen, Reseller&Partner sowie Privatkund:innen. Auf dieser Basis entstand eine kleine Zielgruppen-Webseite im neuen Look and Feel.

Aus technischer Sicht stand die Auswahl des passenden Content Management Systems im Fokus. Pro und Contra der einzelenen CMS-Systeme haben wir in einer umfangreiche Bewertungstabelle gesammelt, auf deren Basis das headless CMS strapi ausgewählt wurde. Mit dem proof of concept konnten wir u.a. sicherzustellen, dass strapi in der Lage ist, problemlos mit bestehenden Magentoshop zu kommunizieren. 


MVP & US Website

Mit dem gewonnenen Vertrauen von THE MOBILITY HOUSE konnten wir die US-Seite entwickeln. Diese beinhaltet keinen Shop, also keine Verbindung zu Magento, und war damit technisch schnell umsetzbar. Die Time to Market wurde auf ein Minimum reduziert. Zudem wurde in dieser Phase das Branding ganzheitlich ausgerollt. Die zielgruppenübergreifende Gestaltung und gleichzeitige Differenzierung des Contents machten es möglich, jede einzelne Zielgruppe individuell anzusprechen und abzuholen. 

Grundsätzlich ist die MVP Entwicklung für Unternehmen sehr sinnvoll. Es ermöglicht Einblicke in die Arbeitsweise einer Agentur und minimiert so Risiken. Gleichzeitig trägt es zum besseren Verständnis der Zielgruppe auf allen Seiten bei. 

Vor allem aber beschleunigt es die die Markteinführung eines digitalen Produktes signifikant. 

 


Global Rollout

Nach erfolgreichem Livegang der US Seite, konnten wir das Konzept auf Deutschland und die Schweiz übertragen. Die Verwaltung mehrerer Websites in verschiedenen Ländern oder Regionen mit unterschiedlichen Inhalten und lokalen Anpassungen ist mit strapi problemlos möglich. Da die Elemente im neuen Look & Feel in einem zentralen Design System hinterlegt wurden, ist das Content-Team von THE MOBILITY HOUSE nun in der Lage, die neue Website eigenständig an verschiedene Märkte und Sprachen anzupassen. Der internationale Rollout ist in vollem Gange. 

 


Let's get in touch

Du hast noch Fragen zum Projekt? Oder möchtest einfach mehr zu einem bestimmten Thema wissen? Dann ist André Dein richtiger Ansprachpartner. André weiß Bescheid. Oder weiß, wer Bescheid weiß, wenn es um Dein Digital Product & Business Development geht.

Sprich einfach mal mit ihm.

Formular ausfüllen

Rückmeldung erhalten
Wir melden uns zeitnah und vereinbaren ein erstes unverbindliches Kennenlernen

Sich kennenlernen
Lass uns über alle Ideen & Fragen sprechen, die Dich beschäftigen

Next Step ausloten